Mediation

in Köln und Region

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“

Rumi

Das ist Mediation 

Wahrscheinlich tragen Sie einen Konflikt mit einer anderen Person schon lang mit sich herum. Gemeinsame Gespräche, Wünsche oder gar Drohungen zeigten keine Wirkung. Vielleicht diskutieren bereits Ihre Anwälte miteinander. Oder Sie wünschten sich lieber einen Kontaktabbruch als so weiter zu machen, wie bisher.

 Vielleicht haben Sie bereits Mediationserfahrung, oder ein Freund, eine Freundin hat Sie auf die Idee gebracht, für Ihren Streit eine Mediatorin zu Rate zu ziehen?

Wie dem auch sei: Wenn Sie eine ungeklärte Ausgangslage haben, die Sie derart mitnimmt, dass Sie an Mediation denken und dafür recherchieren, dann sind Sie bei mir ganz richtig.

Ich bin eine qualifizierte und zertifizierte Mediatorin nach §5,2 MediationsGesetz und habe mein Büro im Kölner Norden. Wichtiger für Sie jedoch: Ich bin eine unabhängige, allparteiliche und wertfreie Dritte, die Ihnen den Raum und die Struktur gibt, sich lösungsorientiert an Ihren Konflikt zu setzen.

In einem vertrauensvollen Rahmen können Sie die Probleme ansprechen und sich ausreden lassen. Sie werden einander zuhören, Sie können vielleicht verstehen lernen – und zwar beidseitig.

Und ganz wesentlich: Durch diese Struktur wird eine Lösung für Ihren Konflikt sichtbar sein. Vertrauen Sie darauf! Bitte seien Sie sich bewusst, dass Ihre Mediation ein Prozess ist, der ein paar Stunden dauern kann. Während Sie in der ersten Stunde noch dabei sind, ihren Ärger zu sortieren, so können Sie in der dritten Stunde an eine gemeinsame Lösung denken. Währenddessen gebe ich Ihnen immer wieder Feedback und stelle Ihnen meine Gedanken zur Verfügung. Ich teile Ihnen auch mit, wo Sie im Prozess gerade stehen.

Eine Mediation ist freiwillig. In der Realität ist die eine Person jedoch freiwilliger dabei, als die Andere. Seien Sie sich gewiss: Sie können jederzeit unterbrechen! Und: Das Verfahren ist wesentlich günstiger als ein Gerichtsverfahren.

Mediation im beruflichen Kontext

Wenn Ihre Mitarbeiter im Team nicht mehr miteinander arbeiten können oder Sie als Inhaber die Ziele ihrer Firma aus den Augen verlieren, weil Sie auf der emotionalen Ebene so zerstritten sind, dann ist eine Mediation mehr als ratsam.

Bisher habe ich berufliche Mediationen ausführen dürfen bei Mobbing zwischen Mitarbeitern, Streitigkeiten unter Führungskräften, Auflösungen von Unternehmen.

Mediation in der Familie

| unter Freunden

In jeder Familie gibt es Streit. Während Sie einen Streit allein lösen können, so schwelen Konflikte häufig lange an und verändern sich. Es folgt die Eskalation oder Schweigen bis gar hin zum Kontaktabbruch.

Im privaten Bereich ist mir die Mediation bei Trennungen, Sorgerechtsstreitigkeiten, Geschwister- und Generationenkonflikten, Coming Out-Ängsten zwischen Kindern und Eltern sehr geläufig.

Sollten Sie neugierig geworden sein, im Kölner Umkreis wohnen und Ihren Konflikt gerne mit mir lösen wollen, dann melden Sie sich.

Mediation aufgrund klimatischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen

Köln und das Ruhrgebiet sind ein wesentlicher, wenn nicht sogar DER Wirtschaftsstandort in Deutschland. Und die Stadt Köln hat am 09.07.2019 den Klimanotstand ausgesprochen. Damit werden umweltfreundliche Maßnahmen im Handeln von Stadt und Wirtschaft immer mitgedacht. Dieser Klimanotstand fordert den Kölner Unternehmen mittel- bis langfristige Veränderungen ab, und zwar im gesamten Zyklus des unternehmerischen Kreislaufes: im gesamten Handeln, in der Produktion, im Einkauf, im Marketing, im Vertrieb, etc.

Vielleicht haben auch Sie ein produzierendes Gewerbe und wollen klimafreundlicher arbeiten? Aber Ihre Mitarbeiter ziehen nicht mit? Oder die Produktion ist zu teuer? Sie spüren Ressentiments bis hin zu Konflikten im Verhalten Ihrer Kollegen? Oder Sie als Mitarbeiter wollen umweltfreundliche Anreize schaffen, doch Ihre Leitung sperrt sich dagegen?

Flüchtlingsdebatten, Pro Köln und AFD, Kohleabbau und Arbeitsplatzverlust, Atomare Aufrüstung, Kalte Kriege: Auch die Gesellschaft verändert sich und rückt nach rechts, radikale Äußerungen werden mittig getragen. Die Politische Landkarte divergiert ebenso – in Deutschland, in Europa, der Welt. Vielleicht führen auch diese Themen bei Ihnen beruflich wie privat, in Vereinen oder in Schulen zu Positionierungen, die Sie nicht mehr allein eingefangen bekommen? Angst leitet die Gespräche, Angst führt zu Rückzug, Angst fördert die Ohnmacht.

Köln ist eine offene Stadt. Dennoch: Immer häufiger entstehen hochemotionale Konflikte in der Gesellschaft, in Teams und in Familien, aufgrund höchst unterschiedlicher Positionen. Diese Konflikte sind häufig angstgeleitet und haben eher emotionale statt rationale Entscheidungen zur Folge. Gerne bin ich hier bereit, Ihnen eine Mittlerin zu sein, um Ihren Positionen und Bedürfnissen gegenseitig Gehör zu schaffen.

Fortbildungen in Interkultureller und gewaltfreier Kommunikation

Arbeiten Sie im interkulturellen Kontext und möchten typisch deutsche Kulturstandards kennenlernen? Oder Sie mögen Ihr eigenes Konfliktverhalten spielerisch hinterfragen?

Vielleicht interessiert Sie auch das das Thema Migration und Integration in Köln? Rufen Sie mich gerne an.